Aluu, Aloha und Bonjour

Unser Schuljahr startete mit einer großen Veränderung. Nach den Sommerferien sind viele neue Schülerinnen und Schüler dazugekommen. Jetzt sind wir 77 und werden nun in vier Lerngruppen unterrichtet:
Herr Nettelmann ist Mentor von Grönland, Frau Raube leitet die Lerngruppe Hawaii, Frau Kosemund ist für Mauritius zuständig und Herr Driemeyer ist der Mentor der neuen Lerngruppe Madagaskar. Der Förderschullehrer Herr Schiffelbein unterstützt Frau Raube und Herrn Driemeyer als zusätzlicher Mentor tatkräftig.
Alle Schülerinnen und Schüler wurden neu gemischt. Am Anfang war es sehr ungewohnt, aber wir lernen in der neuen Zusammensetzung gemeinsam zu lernen und zu arbeiten.

Aber auch sonst gibt es einiges Neues. Wir haben nun viele neue Fächer dazubekommen, z.B. Wirtschaft, Politik, Hauswirtschaft und Technik.
Hauswirtschaft ist super. Neben der Theorie kochen und essen wir leckere Gerichte.
In Technik lernen wir, wie man z.B. mit einer Bohrmaschine umgeht.
Außerdem haben wir dieses Schuljahr wieder Schwimmunterricht.
In den Fächern Mathematik und Englisch wurden wir nach Leistungen in den G-Kurs und E-Kurs aufgeteilt. E-Kurs bedeutet Erweiterungskurs, G-Kurs bedeutet Grundkurs. Im E- Kurs lernen wir etwas mehr, aber es ist auch viel anstrengender.

Neben dem normalen Unterricht haben wir feste Lernlandschaftszeiten, in denen wir eigenverantwortlich Aufgaben erledigen. In der LL müssen wir leise sein, damit sich jeder konzentrieren kann. Es gibt auch Standcomputer, die wir benutzen können. Außerdem sind die zwei Lernkojen bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Hier kann man Gruppenarbeit machen und miteinander reden.
Leider machen wir dieses Jahr keine Jahrgangsfahrt, aber es sind mehrere Tagesausflüge geplant.