Zurzeit besuchen 92 Schüler und Schülerinnen unseren Jahrgang. Sie werden in vier Lerngruppen unterrichtet werden: Frau Zeddies leitet gemeinsam mit Frau Schoof, einer Förderschullehrerin, die Gruppe Jupiter. Frau Zeddies ist außerdem auch Teamleiterin. In den weiteren Gruppen sind Frau Böttjer bei Venus, Frau Röber bei Mars und Herr Ahrens bei Neptun als Mentorin bzw. Mentor tätig. Zum Jahrgangsteam gehören auch Frau Lehmann-Wrieden als pädagogische Mitarbeiterin und Frau Deutsch als Lernbegleiterin. Fächer, die nicht durch das Team abgedeckt werden können, werden von weiteren LernbegleiterInnen aus anderen Teams unterrichtet.
Unsere Arbeit in und mit den Lerngruppen entspricht dem pädagogischen Grundkonzept des Lernhaus' im Campus: Unsere Schüler und Schülerinnen werden in den Input-Phasen an die weitere Arbeit in den Lernlandschaften und das damit verbundene eigenverantwortliche und selbst bestimmte Lernen herangeführt. Begleitet und unterstützt wird die eigenverantwortliche Arbeit durch das Führen des Lernjournals, in dem die Schülerinnen und Schüler eintragen, welche Themen sie erarbeiten bzw. was sie gelernt haben. Am Ende der Woche gibt es eine Rubrik für den Wochenrückblick, in dem die SchülerInnen und auch die MentorInnen eine Einschätzung, beispielsweise über das Lernverhalten, eintragen können. Das Lernjournal dient gleichzeitig zur Information der Eltern, denn jede Schülerin bzw. jeder Schüler nimmt am Ende der Woche das Lernjournal mit nach Hause und muss es ihren/seinen Eltern zur Unterschrift vorlegen.

Jahrgangsfahrt vom 06. bis zum 08. Mai 2013 nach Cuxhaven-Sahlenburg

Morgens um 8:45 Uhr warten unsere aufgeregten Schülerinnen und Schüler darauf, dass es endlich losgehen kann. Mit zwei Bussen fahren wir zum Jugendgästehaus in Cuxhaven-Sahlenburg. Bevor die Zimmer bezogen werden können, muss das Außengelände natürlich inspiziert werden. Es wird geprüft und für gut befunden, denn es gibt einen großen Platz für Fußball, Volleyball und die angrenzende Pferdekoppel entspricht allen Mädchenträumen, denen der Jungen übrigens auch.