Beratung ist die Aufgabe jeder Lehrerin und jeden Lehrers.

Als zusätzliches Angebot ist die Beratungslehrerin Claudia Ennen an unserer Schule tätig.
Sie ist während der Unterrichtszeiten über das Sekretariat (04791-17 600) oder in ihrem Raum (04791-17 629) zu erreichen.
Schülerinnen und Schüler können auch persönlich während der Pausenzeiten Kontakt zu der Beratungslehrerin aufnehmen.

Die Aufgaben sind vielfältig:

  • Die Beratung von Schülerinnen und Schülern bei Lern- und Schulschwierigkeiten
  • Gesprächsangebot bei sozialen Problemen (Mitschüler, häusliche Probleme)
  • Hilfe bei Leistungsschwächen und Leistungsabfall
  • Schullaufbahnberatung
  • In schwierigen Beratungsfällen vermittelt die Beratungslehrerin an spezialisierte Beratungseinrichtungen weiter.

Die Beratung findet in einem geschützten Rahmen ohne Zeitdruck nach individueller Terminabsprache kurzfristig auch außerhalb der Unterrichtszeiten statt.


Folgende Grundsätze liegen jeder Beratung zugrunde:

1. Freiwilligkeit:
Beratung erfolgt auf Initiative der Schülerin/des Schülers, einer Lehrerin oder eines Lehrers oder der Erziehungsberechtigten. Die Ratsuchenden können jederzeit die Beratung beenden.

2. Verschwiegenheit:
Die Beratungslehrerin ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Der Ratsuchende entscheidet allein darüber, ob Dritte in die Beratung einbezogen werden oder außerschulische Beratungsangebote in Anspruch genommen werden.

3. Terminabsprache:
Nach der persönlichen oder telefonischen Kontaktaufnahme wird kurzfristig ein Termin angesetzt. Zum Schluss des Beratungsgespräches erfolgt die Absprache eines Folgetermins, falls er notwendig ist.