Ganzheitliches und gesundheitsorientiertes Lernen erfordert die Ausbildung von sozialen, emotionalen, kognitiven und motorischen Kompetenzen. Die Schule bietet zwischen den Polen Bewegung und Ruhe einen Ort der Stille.

Bewegung

  • Die Schule ist gekennzeichnet von Bewegungsräumen im Innen- und Außenbereich.
  • Schule kooperiert mit ortsansässigen Sportvereinen.
  • Schülerinnen und Schüler lernen und erfahren Bewegung als Teil eines gesundheitsorientierten Lebensstiles in einer gelebten und gestalteten, teils selbstorganisierten Freizeit.

Nahrung

  • Das Angebot der Nahrung in der Schule orientiert sich an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.
  • Essen ist ein soziales Ereignis. Die Mensa ist ein Ort der Begegnung und Entwicklung eines Gemeinschaftsgefühls.
  • Die Mensa als öffentlicher Raum zur Entwicklung von sozialen Kompetenzen.

Umwelt

  • Die Schule ist ein Teil unserer Umwelt und ist entsprechend gestaltet und ausgestattet.
  • Ein Umweltbewusstsein wird durch systematische unterrichtliche und außerunterrichtliche Projektarbeit permanent entwickelt.
  • Erlebte Umwelterziehung sorgt für die Entwicklung eines ressourcenschonenden Verhaltens.
  • Kooperationen mit Umweltpartnern aus der Region.