Moin Moin,
wir sind die Planeten und wir bewegen uns seit Beginn dieses Schuljahres durch das Schulgebäude. Wir sind mit 57 Schülerinnen und Schülern gestartet und haben uns auf den Weg gemacht, uns und unsere Umwelt Schritt für Schritt besser kennenzulernen.
Unser Jahrgang besteht aus diesen vier Lerngruppen, die jeweils nach einem Planeten aus der fiktiven Literatur benannt sind. Im Einzelnen sind dies:

  • Asgard (5.1) ist benannt nach einem Ort der nordischen Sagenwelt. Diese Lerngruppe wird von Frau Böttjer als Mentorin angeführt.
  • Krypton (5.2) ist bekannt als Heimat von Superman. In dieser Gruppe teilen sich Frau Dippe und Frau Zeddies die Aufgaben der Mentorin.
  • Magrathea (5.3) ist benannt nach einem Planeten aus dem Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“. Herr Ahrens begleitet diese Gruppe als Mentor.
  • Naboo (5.4) ist ein Planet aus der Star Wars-Saga. Diese Gruppe wird von Herr Ewert und Frau Strömer als Mentor/in geleitet.

Neben den Mentoren unterstützen Frau Rießelmann und Herr Muhlack als Förderschullehrkräfte die Schülerinnen und Schüler beim Erreichen ihrer Ziele. Außerdem gehören Frau Heemsath und Frau Zaksylykov als weitere Lernbegleiterin bzw. Bundesfreiwilligendienstlerin sowie unsere Schulassistentinnen Frau Dumkowski und Frau Meinert zu unserem tatkräftigen Team.
Zu Beginn des Schuljahres waren wir alle sehr gespannt und neugierig auf den gemeinsamen Start, sowohl die Schüler/innen als auch die Lernbegleiter/innen. Daher haben wir die erste Zeit auch intensiv dafür genutzt unsere neuen Lerngruppen, die Lernlandschaft und das gesamte Gebäude kennenzulernen.

Höhepunkte aus dieser Zeit waren

    • die Gestaltung des eigenen Platzes in der Lernlandschaft,
    • ein Besuch der Schüler/innen aus Jahrgang 6, welche als Paten viele Fragen der neuen Planeten beantworten konnten,
    • das gemeinsame Erstellen von einheitlichen Regeln für den respektvollen Umgang miteinander,
    • der erste Umgang mit dem Lernjournal und vieles mehr.

Seit dieser Zeit sind noch viele, neue Dinge hinzugekommen, beispielsweise die neuen Fächer Physik, Chemie, Geschichte oder die Projektzeit. Ein Highlight aus dieser Projektzeit ist das Projekt „Lesen macht Geschichte(n)“. In diesem wird allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, aus Büchern oder Texten eine eigene Form der dazugehörigen Geschichte zu gestalten. Hierfür sind wir mit einer Einführung in die Stadtbücherei und dem gemeinsamen Vorlesetag gestartet, um einen Zugang zur Welt des Lesens zu schaffen. Anschließend werden die gelesenen Geschichten individuell weiterverarbeitet, entweder als Hörspiel, als Buchcover, als six-frame-story oder als völlig neue Version der Geschichte, je nach individuellem Interesse.
Die sogenannten Morgen- und Abschlusskreise sind bei uns feste Rituale in der Woche, in diesen Stunden haben wir in den jeweiligen Lerngruppen die Möglichkeit aktuelle Themen wie Sorgen und Wünsche sowie den Zusammenhalt in der Lerngruppe zu besprechen und den Verlauf der Woche zu reflektieren.
Wir Lernbegleiter/innen freuen uns über die vielen gelungenen Momente und die große Neugier unserer kleinen Planetenbewohner und blicken voller Vorfreude auf weitere, kommende Highlights wie die Vorstellung der Projektergebnisse im Januar oder die Jahrgangsfahrt nach Worpswede im März.
Es grüßt ganz herzlich das Team Planeten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok